NET-Serie: Professionelles System zur Steuerung und Erfassung von Signalen

Professionelle Steuerung und Erfassung von Signalen mit der NET-Serie

Produkt Photo: - NET-Serie: Professionelles System zur Steuerung und Erfassung von Signalen

Highlights

  • 10/100 Mbit Ethernet-Interface mit Weboberfläche
  • USB 2.0 (480 Mbit/s)
  • CAN Interface (galv. getrennt, CAN 2.0A / 2.0B)
  • Serielles Interface (RS-232 / RS-485)
  • SD-Karten-slot
  • Batterie gepufferte Real-Time-Clock (RTC)
  • Optokoppler
  • Relais (bis 16A)
  • Mosfet (P / N)
  • PWM (P / N)
  • PT-100/1000
  • A/D / D/A Wandler
  • Counter / IGR
  • Offenes Schnittstellen Protokoll für Ethernet, CAN und Seriell
  • Umfangreiche Befehle über eigene Treiberbibliothek
  • I/O-Control App für Android™

Professionelle Steuerung und Erfassung von Signalen mit der NET-Serie

Steuer & Regelungstechnik wird noch flexibler. Das erfolgreiche Messtechnik Unternehmen DEDITEC aus Brühl präsentiert die NET-Serie. Hierbei handelt es sich um eine professionelle Lösung zur präzisen Erfassung und Steuerung von digitalen und analogen Signalen im kompakten Hutschienenformat. Durch den flexiblen und modularen Aufbau lassen sich bis zu 64 verschiedene I/O-Einheiten, sog. NET-DEV I/Os, kombinieren. Somit können beispielsweise Konfigurationen mit 1024 Relais Ausgängen problemlos realisiert werden.
Durch das einfache Stecksystem kann der Anwender die Konfiguration jederzeit selbstständig ändern, sogar während des Betriebs.

 

Basis des Moduls ist ein NET-CPU Interface mit Ethernet / USB / CAN / Seriell

Die Basis eines jeden Produktes der NET-Serie ist ein NET-CPU Interface. Über Ethernet oder USB (NET-CPU-PRO bietet zusätzlich auch CAN und Seriell) kann das Modul angesteuert werden.
Die Spannungsversorgung erfolgt über ein 7V bis 24V DC Netzteil und muss nur an das NET-CPU Interface angeschlossen werden. Verbundene NET-DEV I/O Module erhalten ihre Betriebsspannung durch das interne BUS System.

 

Analoge und digitale Module können kombiniert werden

Über das universelle Stecksystem können 1 bis maximal 64 NET-DEV I/O Module verbunden werden. Die Modulkombinationen oder Reihenfolge der angeschlossenen I/Os spielt dabei keine Rolle, wodurch problemlos eine Konfiguration mit Relais, Leistungsrelais und A/D Eingängen, sowie Temperaturerfassung realisiert werden können.

 

Servicefreundlicher Wechsel eines einzelnen Moduls ist möglich

Sogar im Betrieb können einzelne Module ausgetauscht, oder gewechselt werden. Dies lässt eine servicefreundliche Aufrüstung oder auch den Austausch von Modulen zu.
Beim nächsten Neustart des Gesamtmoduls scannt das NET-CPU Interface zuerst alle NET-DEV I/O Module und erfasst somit die Gesamtmodulkonfiguration.

 

Software

Die umfangreiche Treiberbibliothek DELIB ermöglicht ein einheitliches und sehr einfaches Ansteuern der Module unter Windows und Linux (je 32 und 64 Bit) in den Programmiersprachen C/C++, Visual Basic, Delphi, C#, VB.net, Java oder LabVIEW.
Ein softwaremässiger Wechsel von einer BS-Serie oder RO-Serie zur NET-Serie bedeutet fast keinen Programmieraufwand.

 

Ansteuerung

Durch das offene Schnittstellen Protokoll für Ethernet, CAN und Seriell, können Produkte der NET-Serie problemlos in bereits vorhandene Steueranlagen integriert werden um mit anderen Bus-Teilnehmern zu kommunizieren.
Ebenso kann das Modul weltweit, entweder durch den integrierten Webserver via Internet-Browser oder über die kostenlose Android™ App I/O-Control via Smartphone/Tablet, gesteuert werden.