Konfiguration von Ethernet-Modulen

Module mit einem 10/100 Mbit Ethernet-Interface können direkt an einem PC oder an einem Netzwerk-LAN angeschlossen werden. Für die Konfiguration stehen folgende Möglichkeiten zur Auswahl:

 

1. DT Module Config

Mit dem DT Module Config lässt sich Ihr Ethernet Modul nicht nur schnell und einfach konfigurieren, Sie können sich auch alle wichtigen Modulinformationen auf nur einen Blick anzeigen lassen.

 

  • Modul-Name
  • Modul-ID
  • Firmware-Revision

Identifikation

Identifizieren Sie Ihr im momentan angesprochenes Modul mit Hilfe von auf dem Board befindlichen LEDs. Dies ist besonders hilfreich, wenn mehrere Module gleichzeitig in betrieb sind.

 


LAN Netzwerkinformationen

Alle wichtigen LAN Netzwerkinformationen auf einen Blick. Auf dieser Informationsseite, finden Sie die aktuellen LAN-Einstellungen Ihres Modules.

 


LAN Netzwerkkonfiguration

Binden Sie Ihr Modul mit nur wenigen Klicks in das Heim- bzw. Firmennetzwerk ein oder steuern Sie es direkt per 1 zu 1 Verbindung an. Folgende Modulinformationen lassen sich mit dem DT Module Config abfragen und ändern.

 

  • Board Name
  • Netzwerk-Schutz
  • DHCP on/off
  • IP-Adresse
  • Netzmaske
  • Std. Gateway
  • TCP-Port

2. Weboberfläche

Das Ethernet-Modul verfügt über einen eigenen Web-Server, über den folgende Parameter geändert werden können:

 

  • IP-Adresse
  • IP-Adresse
  • Netzmaske
  • Std. Gateway
  • DNS Server

3. DELIB Configuration Utiliy

Mit dem DELIB Configuration Utility lässt sich das Netzwerk automatisch nach DEDITEC Produkten durchsuchen. Alle gefundenen Module lassen sich anschließend mit wenigen Klicks konfigurieren. Folgende Parameter können angezeigt und z.T. verändert werden:

 

  • MAC Adresse
  • DHCP oder statische IP
  • IP-Adresse
  • Modulname
  • Produkttyp
  • Netzmaske
  • Std.-Gateway
  • Port
  • Verbindungstimeout
  • Verschlüsselung
  • Namensvergabe für I/Os

Erweiterte Optionen

Ansicht der erweiterten Einstellungsmöglichkeiten für Netzwerkeinstellungen, Verschlüsselung und Namensvergabe für I/Os.


Port und Timeout

Zusätzliche Optionen für den Verbindungstimeout und den verwendeten Port können festgelegt werden.


Verschlüsselungsoptionen

Falls erwünscht, kann eine gesicherte Verbindung mit Benutzername und Passwort eingerichtet werden.


I/O Namensvergabe

Es besteht die Möglichkeit I/Os zu benennen. Diese Funktion erleichtert den Umgang mit den I/Os und dient dem Komfort. Diese Funkion ist nur bei Produkten mit Ethernet-Schnittstelle vorhanden.

Das DELIB Configuration Utility wird mit der DELIB 2.0 Treiberbibliothek installiert und kann hier herunter geladen werden:

 

DELIB Treiberbibliothek

 


Nähere Details zur Ansteuerung sowie einige Programmierbeispiele, finden Sie im Bereich Programmierung.

Zur Programmierung