Einfach. Sicher. Vielseitig.

Die neue BS-Serie von DEDITEC.

Seit mittlerweile knapp 10 Jahren ist DEDITECS BS-Serie äußerst erfolgreich auf dem Markt. Jetzt spendiert die Brühler High-Tech-Schmiede ihrem Dauerrenner drei zusätzliche analoge I/O-Module: BS-WEU-AD16, BS-WEU-AD16-DA4 und BS-WEU-AD16-DA4-OR16.

 

Schon die bisherigen Module der BS-Serie konnten wahlweise über Ethernet, USB oder CAN digitale Ein- und Ausgänge schalten. Dank des neuen „WEU”-Kerns unterstützen die neuen Module nun immer Ethernet, USB und Wifi. Das BS-WEU verfügt sogar über beide Varianten in einem Modul: digitale und analoge Ein- und Ausgänge.

 

Eine Besonderheit der analogen Ein- und Ausgänge ist die galvanische Trennung zur Stromversorgung. Hierdurch brauchen Techniker nicht mehr darauf zu achten, dass die angeschlossenen Mess-Sensoren auf demselben Potential liegen. Denn sowohl die A/D-Eingänge als auch die D/A-Ausgänge sind jetzt galvanisch voneinander getrennt.

 

Als Steckverbinder setzt DEDITEC auf ein schraubenloses System des Herstellers WAGO-Kontakttechnik. Die 1-Leiter-Federleisten sind 100 Prozent fehlsteckgeschützt und verfügen über eine äußerst zuverlässige Auswerf- und Verriegelungsmechanik. Im Übrigen lassen sich alle Leiterarten bis 1,5mm² anschließen. Die Federleisten sind sogar Pin-Kompatibel zur NET-Serie, sodass ein serienübergreifender Austausch ein Kinderspiel ist.

 

Technische Daten im Detail

Analoge Eingänge:

  • 16 Kanäle mit je 16-Bit
  • Galvanische Trennung zur Spannungsversorgung: max. 500V
  • Spannungsbereiche: 0-5V, 0-10V, +5V, +10V
  • optionale Strombereiche: 0-20mA, 4-20mA, 0-24mA, 0-50mA
  • Eingangswiderstand: >500kOhm

 

Analoge Ausgänge:

  • 4 Kanäle mit je 16-Bit Auflösung
  • Galvanische Trennung zur Spannungsversorgung: max. 500V AC
  • Spannungsbereiche: 0-5V, 0-10V, +5V, +10V

 

 

BS-WEU:

WEU steht für WiFi, Ethernet und USB. Die BS-WEU-Module können sowohl kabelgebunden über Ethernet (10/100Mbit) oder USB (2.0/1.1) als auch kabellos über WiFi mit jeder DEDITEC-Software konfiguriert und gesteuert werden.

 

Besonders bedienerfreundlich wird die Einrichtung der Module mit dem Firmen- oder Heimnetzwerk dank ihrer drei WiFi-Modi: WiFi-ON, WPS-Start und – sollte WiFi nicht erwünscht sein – WiFi-Off. Alle Modi lassen sich ganz einfach direkt auf dem Modul mithilfe eines Tasters oder über die mitgelieferte „Module Config“-Software einstellen.

 

Die umfangreiche Windows-Treiberbibliothek (DELIB) ermöglicht ein einheitliches und sehr einfaches Ansteuern der Module unter nahezu allen verfügbaren Programmiersprachen. Des Weiteren steht nach der Installation der DELIB-Treiberbibliothek nicht nur ein vorgefertigtes Konfigurations-, sondern darüber hinaus auch ein Testprogramm zur Verfügung. Wie nicht anders zu erwarten, liefert DEDITEC die benötigte Software auf der „DEDITEC Treiber CD“ direkt mit. Alternativ kann sie aber auch unter www.DEDITEC.de einfach heruntergeladen werden. Die Module sind übrigens vollkommen softwarekompatibel zu den Vorgänger-Modulen.

 

Die BS-WEU-Module verfügen außerdem über vier Status-LEDs sowie einer LED an jedem Ein- und Ausgangskanal. Zusätzlich erleichtern vier DIP-Schalter die Netzwerkkonfiguration. Die Anschlussverdrahtung beider Module erfolgt über 16-polige streckbare Federleisten. Betrieben werden die Module mit einer Versorgungsspannung von +7 bis 24 V DC.

 

BS-WEU-AD16:

Dieses Modul besitzt nur analoge Eingänge und ist perfek geeignet um Spannungen und Ströme zu überwachen. Messumformer z. B. wandeln physikalische Größen, wie Druck, Temperatur, Feuchtigkeit etc., in entsprechende Ströme (0..24 mA) oder Spannungen (0..10 V) um und können dadurch mit unseren A/D-Modulen erfasst und digital weiterverarbeitet werden.

 

Als Spannungsbereich steht +-10V, +-5V, 0-10V und 0-5V zur Verfügung. Die Bereiche sind per Software konfigurierbar.

 

BS-WEU-AD16-DA4:

Dieses Modul besitzt zusätzlich analoge Ausgänge. Mit diesen sind Sie in der Lage strom- oder spannungsgesteuerte Aktoren wie z.B. Ventile, Stellmotoren oder spezielle Netzteile anzusteuern. Besonders in rauer Industrieumgebung und bei sehr langen Leitungswegen lassen sich analoge Signale, vor allem Ströme, störsicher übertragen.

 

Als Spannungsbereich steht +-10V, +-5V, 0-10V und 0-5V zur Verfügung. Die Bereiche sind per Software konfigurierbar.

 

BS-WEU-AD16-DA4-OR16:

Zu den analogen Ein- und Ausgängen kommen noch digitale hinzu. Zusätzlich zu den analogen Eingängen können digitale Signalzustände innerhalb eines Spannungsbereichs von 5V bis 30V AC oder DC erfasst werden. Die digitalen Ausgänge eignen sich perfekt für kleinere Schaltlasten.